Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

In unserem Land kamen viele Patienten durch Mundpropaganda zu uns – jeder Überlebende ist unsere beste Werbung. Einige dieser Menschen spüren den Bedarf, Ihre Geschichte mit den anderen zu teilen und andere über ihre Erfahrungen, über verschiedene Möglichkeiten zu informieren. Durch ihren Mut und ihre Bereitschaft ihre Geschichte zu teilen, haben sie viele Menschenleben gerettet und wir danken ihnen allen.

Jede der Geschichten hier ist ein wahrer, lebendiger, unaufgeforderter Erfahrungsbericht von einer Person, die vieles durchgemacht hat. Das ist die beste Weise, wie wir diese Mundpropaganda zu Ihnen bringen können. Mögen sie eine Inspiration und Ermutigung auch in Ihrer Reise zur Gesundheit sein!

Wir haben hier nur ein paar Erfahrungsberichte ausgewählt. Seitdem wir im Jahre 1990 begonnen haben, hat Myko San über 25,000 Patienten geholfen.

Krebs

Bei Krebs empfehlen wir Myko San Agarikon.1 Tabletten. (kaufen)

Jadranka Sukurica Kolić, fortgeschrittener Dickdarmkrebs AdenokarzinomJadranka Sukurica Kolić (Kroatien)

wurde (im Alter von 43 Jahren) fortgeschrittener Dickdarmkrebs diagnostiziert und sie wurde im Mai 2010 operiert. Der Adenokarzinom des Darmes war im Stadium 3c (Dukes C, mit Eindringung in das umliegende Fettgewebe; 10 positive Lymphknoten von 37 isolierten, mit pathologischen Veränderungen in allen isolierten Knoten):

„Ich war wegen dieser schrecklichen Diagnose sehr beängstigt und sehr um die Zukunft besorgt, vor allem, weil ich eine Mutter von 5 Kindern bin. Nach einer so großen Operation war es schwer die begleitende Chemo- und Strahlentherapie auszuhalten. Zum Glück begann ich sofort therapeutische Agarikon.1 – Dosen (2 Tabletten, 3 Mal am Tag) zu nehmen und bald fühlte ich mehr Energie, hatte einen besseren Schlaf und Appetit und habe die begleitende Therapie viel besser toleriert. Sich meiner Gesundheitssituation und meiner familiären Verantwortung bewusst zu sein, nahm ich Agarikon.1 für ein weiteres Jahr ein. Ich kehrte zu meinem Vollzeitjob zurück, gehe zu meiner regulären Krebskontrolle und lebe ohne irgendeine Spur von Krebs.“

K. Denton, Plattenepithelkarzinom der ZungeK. Denton Jr., CPG (USA)

Plattenepithelkarzinom der Zunge – Agarikon.1 Tabletten

„Mir wurde ein Plattenepithelkarzinom auf der unteren Oberfläche der rechten Zunge im Dezember 2013 diagnostiziert. Der Tumor hatte mindestens  1.3 cm Durchmesser, war sehr differenziert, mit einer G4 zytologischen Klassifizierung. Mein Chirurg empfahl noch eine Operation.

Ich begann Agarikon.1 im Februar einzunehmen, zuerst 3 Tabletten pro Tag. Dann erhöhte ich die Dosierung auf 2 Tabletten, 3 Mal pro Tag, basierend auf dem, was ich auf der Webseite gelesen habe.  Interessanterweise, als ich dann die Operation Anfang März (3/10/14) hatte, trafen sie auf einen Tumor von nur 6 mm Durchmesser. Es ist offensichtlich geschrumpft! Ich setzte dann die 2 Tabletten 3 Mal am Tag –Therapie für weitere 2 Monate Anfang April fort. Ich erholte mich sehr schnell von der Operation (sie entfernten fast 1/4 meiner Zunge), und erstaunlicherweise gingen all die Symptome, die ich hatte, als der Tumor da war, zurück. Keine Hals- und Ohrenschmerzen oder Neuropathie der Kopfhaut auf der rechten Seite meines Kopfes!

Ich hatte ein Untersuchungsergebnis mit meinem Mundchirurgen in Mai und er beschloss, weitere Operationen aufzuschieben, weil es keine Beweise eines erneuten Krebswachstums gab. Das Gewebe auf der rechten Zungenseite sah “gesund und normal” aus, mit Ausnahme der Operationsnarbe und sogar die Narbe war schwer zu sehen.

Ich möchte mich SO SEHR für Ihr wunderschönes Produkt bedanken! Es ist ein Wunder!”

Milena Lajtner war von Brustkrebs geheiltDr. M. Lajtner (Kroatien), Anästhesistin

Gegen Brustkrebs verwendete Dr. Lajtner Myko San das Heilpilz-Nahrungsergänzungsmittel Lentifom und Super Polyporin, die frühesten Prototypen des heutigen Agarikon.1, zusammen mit der Standardtherapie.

Das Resultat: krankheitsfreier Status von 10+ Jahren

„Im November 2004 wurde mir Brustkrebs diagnostiziert. Es war eine invasive, duktale, multizentrische Brustkrebsart, im II. Stadium, die sich bereits zu den regionalen Lymphknoten (ich hatte 22 positive Lymphknoten in der Achselhöhlengegend) ausgebreitet hat.  Ein Lymphknoten über meinem Schlüsselbein war so groß, dass man ihn betasten konnte, was auf ein fortgeschrittenes Stadium der Verbreitung des primären Brustkrebses hinweist. Im klinischen Sinne ist das ein schlechtes Zeichen.

Während der Operation hat der Chirurg auch einen erweiterten Lymphknoten entlang der Arterie in der Brust beobachtet, was oft darauf hinweist, dass der Tumor bereits begonnen hat, sich in Richtung  Lunge zu verbreiten. Die Standardtests, einschließlich Knochenszintigraphie, Lungenröntgen, abdominaler Ultraschall, entdeckten keine weitere Ausbreitung. Ich unterzog mich der Standardbehandlung, einschließlich Operation (eine radikal modifizierte Brustoperation mit  Resektion des Brustmuskels), einer gezielten Strahlung auf die erweiterten Lymphknoten und der Chemotherapie.

Während ich mich der Chemotherapie unterzogen habe, nahm ich auch starke Dosierungen von Heilpilzpräparaten, wie von Dr. Jakopović empfohlen. Der direkte Effekt war eine bessere Toleranz der Chemotherapie und ich habe sogar die Strahlentherapie nicht gespürt. Ich fühlte mich jeden Tag während der Chemotherapie besser und besser. Ich nahm das Präparat während der gesamten Zeit der Chemo- und Strahlentherapie. Ich konnte meinen normalen Gesundheitszustand erlangen, während ich mich noch der Strahlentherapie unterzogen habe und ich konnte mehrere Kilometer am Tag gehen. Solch eine schnelle Genesung und Rückkehr zu meinem alten Lebensstil verdanke ich dem Heilpilz-Nahrungsergänzungsmittel.

Durch diese Resultate und die Effekte, die die Präparate hatten, begann ich mich mehr für die wissenschaftliche Forschung zu interessieren, die an den Heilpilzen unternommen wurden. Ich bin seitdem zum Ergebnis gekommen, dass das eine hervorragende Weise ist, einem Krebsrückfall und der Erscheinung von neuen Krebsmetastasen vorzubeugen.

Ich nehme die Präparate in regelmäßigen Intervallen ein, als ein Teil des Protokolls, um ein gestärktes Immunsystem, sowohl qualitativ und quantitativ, beizubehalten. Ich kann auch sagen, dass die allergische Rhinitis, die ich 18 Jahre lang hatte verschwunden ist. Heute fühle ich mich hervorragend und meine Testresultate sind vollkommen normal.“

Ein 10 minütiger  Myko San-Dokumentarfilm mit englischen Untertiteln, zeigen Dr. Lajtner und erzählen ihre Geschichte (um die Untertiteln zu ermöglichen, bitte drücken Sie auf das CC Symbol auf der rechten, unteren Seite des Bildschirms).

Dusak Brust- und Gebärmutterhalskrebs –Überlebende 25 Jahre frei von KrankheitenDie Erfahrungen von A. Dusak, eine der ersten Patienten, die das Myko San-Antikrebsprodukt  LENTIFOM verwendet hat. Das war viele Jahre bevor wir unser effizienteste Kur, 5 zusätzliche Heilpilz-Nahrungsergänzungsmittel gegen Krebs und zu guter Letzt  AGARIKON.1 – Tabletten entwickelt haben.

Das Resultat: Von gänzlicher Brust- und Gebärmutterhalskrebs-Heilung bis zu einem krankheitsfreien Zustand, der über 25 Jahre lang anhält.

„Lange zurück, im Jahre 1985, unterzog ich mich einer Brustkrebsoperation und fünf Jahre später einer Gebärmutterhalsoperation. Nach der zweiten Operation begann ich Lentifom (frühester Agarikon.1 Prototyp) einzunehmen, was mir geholfen hat, Krebs zu überwinden und all die Schwierigkeiten, die dazukamen. Heute bin ich gesund und ihm nehme die „Pilze“ nur im Frühling und im Herbst ein, um mein Immunsystem aufrechtzuerhalten und mich besser und stärker zu fühlen.“

Virusinfektionen

Gegen Virusinfektionen empfehlen wir Mykoprotect.1 Tabletten von Myko San. (kaufen)

Frau Gordana R. hat in ihrer Arbeit als Krankenschwester mehrere zufällige Nadelstichverletzungen erlitten und wurde mit einem Hepatitis C-Virus, Genotyp 1 b, diagnostiziert. Nach 6 Monaten Interferon und einer Ribavirin-Behandlung mit ernsten Nebenwirkungen, zeigten Tests, dass die Behandlung keinen Erfolg brachte und wurde unterbrochen. Sie begann dann Mykoprotect einzunehmen, um Hepatitis zu heilen.

„Nach 6 Monaten Behandlung zeigten Viruslast-Tests 2520 internationale Einheiten von Hepatitis C RNA pro Milliliter Blut. Ich nahm Mykoprotect ein, um Hepatitis zu heilen, da ich keine andere Möglichkeit hatte. Ich habe nur 6 Sets Mykoprotect eingenommen. Zwei neue Hepatitis-Tests, mit 3 Monaten Abstand, waren negativ – unterhalb der Nachweisgrenze.“

Fünf Jahre später war ein anderer Kontrolltest für Hepatitis negativ und der Virus konnte nicht gefunden werden. Sie ist noch immer ganz gesund.

Sie wurde von Hepatitis C geheilt. Das ist wahrhaftig ein außerordentliches Resultat! Viele unserer Kunden sind zufrieden, weil sich ihre Symptome (und die Viruslast) bedeutend gesenkt haben und ihr Immunsystem gestärkt wurde, Mykoprotect.1 von Zeit zu Zeit verwendend, wie sie es gebraucht haben, sogar, wenn sie es nicht geschafft haben, den Virus vollkommen zu bekämpfen.

Michal (Polen) – Hepatitis B – Mykoprotect.1 (1 Monat Verwendung)

„Mein Vater hat mir während der letzten Sommerferien in Kroatien eine Flasche von Ihren  Mykoprotect.1 Tabletten mitgebracht.

I habe eine Hepatitis B-Infektion und nachdem ich Ihre Tabletten eingenommen habe, senkte sich mein Virusniveau von 26000 Ul/ml auf 9000 Ul/ml und dann von 2100 Ul/ml auf überraschend 93 Ul/ml.

Vielen Dank!“